Sponsoren

It’s the end of the season as we know it…

„Seid gerüstet für die Wintersaison 09/10 im Sajas Diedamspark!“ hieß es Mitte November letzten Jahres. Nicht zu Unrecht, denn passiert ist wirklich viel in den vergangenen Monaten: Personelle News, einzigartige Events, ständige Set-Up Neuerungen, widrige Wetterbedingungen, aber am allerwichtigsten und immer wieder: die Freude am Freestylen!

Im November scharrte der damalige Parkdesigner Nick Johnson mit seiner Crew, bestehend aus Kurt Auer, Fabian Wild, Johannes Spikermann, Manuel Asch und Raphael Hagen, in den Startlöchern und im Park.

Let’s get the park started!
Anfang Dezember gab es endlich den lange erhofften Schnee, jedoch zu wenig, um mit den Aufbauarbeiten anfangen zu können. Nachdem am 12.12.2009 das Gebiets-Opening des Diedamskopf stattfand, konnte einige Tage später auch der Park in die Saison starten. Das Start-Set-Up bestand aus zwei 3 Meter Butter Boxen, einer 6 Meter Box und einem 6 Meter langen Rail. Und dank 20 Zentimetern Neuschnee wurde es in den Weihnachtsfeiertagen um einen 5 Meter Sprung erweitert.

Neues Jahr – neues Glück
Der Jahreswechsel hielt eine personelle Veränderung parat: Parkdesigner Nick Johnson behielt zwar seine Funktion – jedoch in einem anderen QPark. An seine Stelle im Sajas Diedamspark trat der Ötztaler Alex „Railex“ Fischer, der gleich für jede Menge frischen Wind sorgte. Und die Shaper-Jungs – im neuen Jahr motiviert wie eh und je – zimmerten Anfang Jänner weitere Obstacles und eine Funcross Line mit zwei Absprüngen in den Park.

Kreativität und Jib-Skills waren außerdem ab 8.1. gefragt, denn dann wurde die Easy Rail Line (erweitert um eine 4 Meter Up Box und eine 12 Meter Flat Down Box) fertig. Nur eine Woche später wurde der erste 10 Meter Kicker eröffnet und eine 12 Meter Up/Down Box bereicherte den Jib-Bereich.

It’s Party and Riding-Time
Am 23.1. gab es für alle Rider die Chance mit dem weltbekannten Snowboard-Pro Gigi Rüf gemeinsam zu shredden. Gemeinsam mit seinen zwei Freunden Sani Alibabic (AUT) und Jake Price (USA) erzählte er den Anwesenden so manchen Schwank aus seiner Trick- und Erfahrungskiste. Von den 24 Jungs und Mädels wurden Patrick Neuschnitzer, Felix Kaufmann und Philip Toplitsch sowie Sarah Levay als beste Rider gewählt.

Und auch der fünfte SNOWBALLWAR 2010 ging dank Neuschnee, Einsatz der Shaper, traumhaftem Wetter, Unterstützung durch die Bergbahnen, Sajas und natürlich EUCH erfolgreich über die Bühne! Zu den Highlights zählten mit Sicherheit das Sajas Pro Coaching mit Teamrider Joris Dorn, die Goodies-for-Trix-Session und das gemeinsame Feiern auf der After Riding Party im SKI INN.

Hit it!
Doch nicht nur auf den Jibs und den Events ging es im Sajas Diedamspark rund, sondern auch das Angebot an Kickern ließ sich sehen: Zwei 2 und 4 Meter Kicker für Einsteiger und Kids, ein 5 Meter Kicker für Medium Fahrer und schließlich der Pro Kicker mit 10 Meter Table. Anfang Februar kamen ein 13 Meter Kicker sowie drei Jumps (5, 6 und 7 Meter) auf der Medium Line hinzu. Am 25.2. wurde der große Photo Kicker fertig gestellt.
Darüber hinaus hat sich auch im Jib-Bereich noch einiges getan: Kinked Double-Pipe-Rail (6m flat/8m down), Curved Box, Treejib, Pole Jam, ein 6 Meter Riffelrohr und eine Spine standen für euch zum Herumspielen bereit.

Shoot it!
Die perfekten Parkbedingungen wurden auch von der QMedia-Crew rund um Basti Funk und Sebi Madlener beim ersten Film- und Fotoshooting im Sajas Diedamspark genutzt! Gemeinsam mit den „good time boyz“ und den Snowboardern Benny Deeg, Ralf Heeb, Markus Wilhelmi und Manuel Holzmann shootete man an den Boxen, Rails und der Kickerline. Das Ergebnis könnt ihr hier sehen.

Mitte März arbeiteten die Shaper-Jungs nicht nur an der Pro Kicker Line weiter, sondern es fand ein weiteres Event-Highlight am Diedamskopf statt: Beim Tourstopp des Meilenweiss Freestyle Jam gaben 40 Rider an den Kickern und Rails ihr Bestes. Abgerundet wurde die Veranstaltung unter anderem von DJ Tenzking und leckerem Barbecue.

Wenn’s am Schönsten ist…
Während die Shaper Ende März noch gegen Regen und warme Temperaturen ankämpften, war sich Headshaper Kurt Auer schon bald darauf sicher: "Diese Woche erhalten wir das Set-Up auf alle Fälle noch.“ So wurde das Oster-Fest zum letzten großen Freestyle-Come-Together. Bereits eine Woche später, am 10.4., wurde im Sajas Diedamspark das letzte Mal in dieser Saison zum Shredden aufgerufen.

Thank you!
Ein großes Dankeschön geht an die Bergbahnen Diedamskopf, ohne die es den Sajas Diedamspark nicht geben würde. Weiters an die Sponsoren, Sajas, Quiksilver, Rauch Ice-T und die Tourismusverbände Bregenzerwald und Au – Schoppernau. Last but not least danken wir euch allen für eure Treue und Motivation – you guys all rock! Wir sehen uns nächsten Winter wieder im Sajas Diedamspark. Stay tuned!

 web Planai  18-12-2013  scenic  Roland Haschka QParks  8 Shape Academy – Werde Teil der Pleasure Diedamspark Crew
Sonne, Schnee und Shredden – So stellt man sich den klassischen Alltag des Shapers vor.
Natürlich treffen nicht (alle) diese Klischees genau zu und die Arbeit im Pleasure Diedamspark ist oft auch eine ziemliche Challenge – dennoch gibt es definitiv schlimmere Jobs als am Berg in atemberaubender Natur Snowparks zu bauen.
Doch was wisst ihr wirklich über die Tätigkeiten eines Shapers? Wie wird man Shaper und was macht eigentlich ein Parkdesigner?
Wenn euch diese Fragen auf der Seele brennen und ihr schon mal überlegt habt, selbst im Pleasure Diedamspark Hand anzulegen, dann gibt’s jetzt spannende News: Die neugegründete QParks Shape Academy supported by PistenBully ermöglicht jedem Schnee-begeisterten Shredhead den Einstieg in die Welt des Parkbauens!
 web Diedamskopf  12-02-2014  action  sb  Robin Krumholz  Roland Haschka QParks  061 Pleasure Diedamspark – mehr Platz für Freestyle in der neuen Saison
Bald wird das weiße Gold den Diedamskopf erneut bedecken und als unberührte Pracht Stille und Harmonie ausstrahlen. Aber lasst euch nicht täuschen, denn schon bald wimmelt es im Bregenzerwald wieder von Freestylern, die den neu gestalteten Pleasure Diedamspark bei höchst aufregenden Sessions auskosten wollen. Wie das im letzten Jahr aussah, könnt ihr euch in unseren beiden neuen Teaser-Clips in Erinnerung rufen. Mit einem brand-neuen Park-Areal und als Austragungsort der Chill and Destroy Tour startet der größte Park der Region heuer in die neue Saison – get ready!
 web Diedamskopf  12-02-2014  action  sb  Manuel Buck  Roland Haschka QParks  021 Goodbye Summer, hello Winter! – Lasst die Sessions beginnen!
 web Diedamskopf  12-02-2014  action  sb  Karsten Ade  Roland Haschka QParks  041 Es hat uns sehr gefreut – Saisonschluss im Pleasure Diedamspark
Schluss, aus und vorbei heißt es ab heute leider im Pleasure Diedamspark. Nun musste sich auch der beste Snowpark im Bregenzerwald den warmen Temperaturen geschlagen geben und seine Pforten schließen. Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Saison!
 web Diedamskopf  12-02-2014  action  sb  Robin Krumholz  Roland Haschka QParks  057 Der Pleasure Diedamspark geht in seine finale Woche
Der Timer ist gesetzt und die Uhr tickt! Der Pleasure Diedamspark schließt zum Ende der Woche seine Pforten und verlangt danach, noch ein letztes Mal geshreddet zu werden. Worauf wartet ihr noch?
Unbenannt-1 THE FINAL SHRED - Chill and Destroy Tour 2014
Die Chill and Destroy Tour sorgt in diesem Jahr gleich doppelt für mächtig Action im Pleasure Diedamspark: Nachdem sie am 11. Jänner bereits hier gastierte, findet am 29. März 2014 THE FINAL SHRED statt! Seid dabei!
 web Diedamskopf  12-02-2014  action  sb  Manuel Buck  Roland Haschka QParks  051 Freestyler im Höhenrausch – Session im Pleasure Diedamspark
Vergangene Woche gab es eine dicke Film und Foto Session im Pleasure Diedamspark! Rider kamen aus allen Windrichtungen, um das exquisite Set-Up des besten Snowparks im Bregenzerwald unter die Lupe zu nehmen. Unserer Medien Crew vor Ort bot sich dabei vor allem eines: höchster Freestyle-Genuss.
 web Diedamskopf  19-01-2013  scenic  fs sb  Florian Albert QParks  7 Pleasure Diedamspark – Freude in purster Form
Nur noch wenige Stunden trennen uns vom Wochenende und damit stehen wieder shred-tastische Tage im Pleasure Diedamspark bevor. Wir bringen euch – zur Überbrückung der Zeit, die wir noch nicht im Schnee verbringen können – Neuigkeiten zum Set-Up!
1548009 10152109404090782 1370445691 o Luis Eckert gewinnt Diedamskopf SHRED KING
Schoppernau, 11. Januar 2014; Der Schwarzwälder Luis Eckert – momentan einer der besten Deutschen Snowboarder, hat den Tourauftakt der Chill and Destroy Tour 2014 (CaD), beim Diedamskopf SHRED KING Slopestyle Contest gewonnen.
 web Diedamskopf  18-01-2013  action  sb  Daniel Vonach  Katja Pokorn QParks  05 Der Kampf um den Ring beginnt – der „Diedamskopf Shred King“ eröffnet die Chill and Destroy Tour 2014
Am Wochenende erwartet euch das erste Highlight der Saison. Die Chill and Destroy Tour startet am Samstag, dem 11.01.2013 mit dem „Diedamskopf Shred King“ im Pleasure Diedamspark in die erste Runde. Das solltet ihr euch nicht entgehen lassen!
1 Neue Website – Die solide Bindung zum Pleasure Diedamspark
Vielleicht habt ihr euch ja für die Saison ein neues Snowboard zugelegt, um mit neuer Eleganz durch den Pleasure Diedamspark zu shredden. Wir haben uns jedenfalls ein neues Schmuckstück geleistet, nur mit dem feinen Unterschied, dass vor allem ihr davon profitiert! Die Rede ist von der brandneuen Pleasure Diedamspark Website, die ihr ungewohnt interaktiv und angenehm easy durchsurfen könnt.
PLEASUREheader 810 300px Pleasure Magazin verlost 5 Tickets für den Pleasure Diedamspark
Das Pleasure Snowboard Magazin und die Bergbahnen Diedamskopf haben 5 Tageskarten für den größten Snowpark im Bregenzerwald verlost. Das Gewinnspiel ist nun vorbei und wir haben 5 glückliche Gewinner zu verkünden!

Live News